Archiv für Admin-Elton

Mit der Kröte nach Wiesbaden am 24.10.2017

Ein paar Plätze haben wir noch frei für unsere Busfahrt nach Wiesbaden.
Abfahrt ist am 24.10.2017 um 13.00 Uhr am SChacht 6, Schalker Markt 6, Gelsenkirchen
Der Preis für SC-Mitglieder liegt bei 30 Euro, alle anderen zahlen 35 Euro.

Buchungen wie immer per e-mail unter bus@supportersclub.de

 

 

4. Schalker Adventsingen 2017

Aufgrund bereits häufiger Nachfragen, möchten wir an erster Stelle auf das 4. Schalker Adventssingen hinweisen. Dieses findet statt am Sonntag, 17.12.2017 in der Kampfbahn Glück Auf und zwar unabhängig von der noch offenen Ansetzung des Auswärtsspiels in Frankfurt. Beginn wird um 18:04 Uhr sein, Einlass zum kleinen Weihnachtsmarkt ab 15:04 Uhr. Eintrittskarten wird es demnächst, wie in den Vorjahren auch, wieder gegen eine freiwillige Spende zu den entsprechenden Öffnungszeiten im Quartiersbüro und an Spieltagen im SChacht6 geben. Ausführliche Informationen dazu folgen in Kürze

SC-Weihnachtsmarktstand 03.12.2017 GE-City

Am 03.12.2017 findet Ihr uns auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. 
Zwischen 11.00 und 20 Uhr freuen wir uns auf euren Besuch.

Der Überschuss kommt wieder einem guten Zweck zu. Hierfür veranstalten wir auch eine Tombola.

Also auf geht´s Glühweintrinken und damit helfen.

Stellungnahme Vorstellung Aufsichtsratskandidaten

In diesem Jahr sollten bei der Vorstellung der Aufsichtsratskandidaten neue Wege gegangen werden. Zum ersten Mal wollten die drei großen Fan Organisationen Ultras Gelsenkirchen, Supporters Club und Schalker Fan-Initiative zusammen mit dem Verein diese Vorstellungsrunde durchführen (Link: http://www.schalke04.de/de/aktuell/news/170522_ar_diskussion/page/9712--10-213-.html). Von Anfang an stand als Ziel fest, dass man für Mitglieder und Kandidaten eine faire und ruhige Atmosphäre schaffen möchte, um sich über die vier Kandidaten für den Aufsichtsrat zu informieren. 

Gerade nach den Erfahrungen des letzten Jahres war das für alle beteiligten Fan Organisationen das Hauptziel. Jeder Teilnehmer der Veranstaltungen im letzten Jahr wird sich sicherlich noch an den Umgang mit den Kandidaten und auch unter den Anwesenden selbst erinnern können. Diese Vorstellungsrunden haben in dieser Form dem Verein nur geschadet. Man darf sich auch die Frage stellen, wer sich so etwas als Kandidat überhaupt noch antun möchte. Diese für den FC Schalke 04 peinlichen Szenen sollten sich in diesem Jahr definitiv nicht wiederholen. Das war auch der Hauptgrund, warum sich mit dem Verein auf eine geschlossene Veranstaltung mit vorher festgelegten Fragen geeinigt wurde. Der Fokus sollte dieses Mal klar auf den Inhalten liegen.

Leider wurde die zuvor getroffenen Absprachen am Freitag von Seiten des Vereins über den Haufen geworfen. Die Vorstellungsrunde soll nun also wieder in dem selben Rahmen stattfinden, der im letzten Jahr so grandios gescheitert ist. Als Fan-Organisationen sind wir allerdings nicht mehr bereit das zu unterstützen, da wir hier den gewünschten fairen und ruhigen Umgang gefährdet sehen. Die Erfahrungen des letzten Jahres und der fragwürdige Inhalt der Mitglieder-Mail vom 1.06.2017 geben wenig Hoffnung, dass es nicht wieder zu unwürdigen Szenen kommt. 

Es ist bedauerlich, dass es soweit gekommen ist und man von Seiten des Vereins nicht bereit ist einen gemeinsamen Weg zu gehen. Hier hätten wir uns gewünscht, dass man dem neuen Vorgehen zumindest eine Chance gibt. Im Nachgang hätte man immer noch Verbesserungen für die nächsten Jahre vornehmen können. Warum auch gerade jetzt von Seiten des Vereins so reagiert wird, ist absolut unverständlich, wo doch die vorherigen Gespräche absolut positiv verliefen. Eigentlich sollte der Verein doch ebenfalls den Wunsch nach einer ruhigen und fairen Vorbereitung vor der Mitgliederversammlung haben.  Es ist an dieser Stelle nur noch zu hoffen, dass es trotz aller Bedenken solche peinlichen Szenen, wie im letzten Jahr, erspart bleiben. 

Fan-Ini, Supportersclub, Ultras Gelsenkirchen

Einladung zur Mitgliederversammlung am 01.07.2017

Mitgliederversammlung 2017

FC Schalke 04 Supporters Club e. V.

 

Termin: Sa., 01.07.2017

Beginn: 14:04 Uhr

Ort: SC-Vereinslokal „SChacht 6“ (Schalker Markt 6 in GE)

 

Der Einlass erfolgt ab 13:00 Uhr. Zutritt wird nur den Mitgliedern/-innen gewährt (ohne Anhang und bessere Hälfte, soweit diese nicht auch Mitglied sind), die Ihren Jahresbeitrag 2017 (und evtl. noch weitere offene Jahresbeiträge oder sonstige Verbindlichkeiten gegenüber dem SC) ordnungsgemäß gezahlt haben. Um die Einlasskontrolle zu erleichtern, merkt Euch bitte möglichst Eure Mitgliedsnummer!

 

Tagesordnung:

 

TOP 1: Eröffnung, Begrüßung und Bestimmung des Protokollführers

TOP 2: Totenehrung

TOP 3: Wahl eines Versammlungsleiters

TOP 4: Bericht des Vorstandes

TOP 5: Bericht des Kassierers

TOP 6: Bericht der Kassenprüfer

TOP 7: Aussprache über die Berichte

TOP 8: Entlastung des Vorstandes

TOP 9: Wahlen:

- des Kassierers

- des Beirates

- der Kassenprüfer

TOP 10: sonstige Anträge

TOP 11: Verschiedenes

TOP 12: Beendigung der JHV

 

Anträge (TOP 10) und Ergänzungen zur Tagesordnung können bis eine Woche vor der Mitgliederversammlung  schriftlich beim Vorstand (per Post oder unter vorstand@supportersclub.de) eingereicht werden. Diese werden auf der Mitgliederversammlung vor Eintritt in die Tagesordnung durch den Versammlungsleiter bekannt gegeben.

 

Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die während der Mitgliederversammlung gestellt werden, kann die  Mitgliederversammlung mit einfacher Mehrheit entscheiden.

 

Mitglieder, die sich zur Wahl eines Vorstands- oder Beiratsamtes zur Verfügung stellen wollen, müssen sich gem. § 13 (Vorstand) bzw. § 16 (Beirat) der Satzung spätestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich (per Post oder unter vorstand@supportersclub.de) beim Vorstand melden. Stichtag ist somit 17.06.2017, 00:00 Uhr. (Es zählt der Poststempel, bzw. der E-Mail-Eingang).

 

Glück Auf!

Der Vorstand

SC-Kindertag 2016

Liebe SC-Familien auch dieses Jahr wird wieder ein Kindertag stattfinden!

Wann? Datum: Samstag 18.06.2016; Uhrzeit: 9.30 Uhr

Wo? Treffpunkt: Vor dem Eingang der Zoom-Erlebniswelt

Nach dem gemeinsamen Zoobesuch, laden wir euch noch auf frisch Gegrilltes in unserer Vereinskneipe Anno 1904 ein. Erwachsene Nichtmitglieder werden um einen Kostenbeitrag in Höhe von 15 Euro gebeten. Ansonsten steht wie jedes Jahr eine freiwillige Spendendose zur Verfügung, die darauf wartet gefüttert zu werden.

Bitte meldet euch per Email bei Lilly1904@googlemail.com an. Wichtig: Vergesst nicht Namen, Alter und die Information mitzuteilen, ob ihr Mitglied seid. Ebenso wäre es nett wenn Ihr uns im Vorfeld darüber informieren könntet, wenn Ihr/Eure Kids bereits eine ZOOM-Jahreskarte haben.

Anbei das Foto des Kindertags 2014

Supporters Club goes Weihnachtsmarkt 28.11.2015 GE-City

Am morgigen Samstag, dem 28.11.2015, wird der Supporters Club e.V., wie in jedem Jahr, ab 11.04 Uhr einen ganzen Tag lang mit einem eigenen Stand auf dem Gelsenkirchener Weihnachtsmarkt vertreten sein und Gelder für einen guten Zweck sammeln. In gewohnter Tradition werden Waffeln gebacken, diverse Heiß- und Kaltgetränke angeboten und natürlich wird auch wieder eine große Tombola mit über 250 tollen Preisen im Gesamtwert von über 3000€ veranstaltet.

Der Erlös kommt erneut einem gemeinnützigen Zweck zu Gute. In diesem Jahr begünstigen wir das lokale  Projekt: "Gelsenkirchen packt an! - Warm durch die Nacht" - www.gepa-wddn.ruhr.

Der Supporters-Stand befindet sich im Stand NR 20/Bahnhofstraße 42 (vor „TK-Maxx“). Wir freuen uns auf die gute Laune die zahlreiche Besucherinnen und Besucher hoffentlich mitbringen werden!

Gerne bedanken möchten wir uns für die großzügig zur Verfügung gestellten Tombola-Preise bei folgenden Unternehmen: Bang &  Olufsen im Quartier Bochum - E.R.B. Autozentrum Hannover - Schreiners Schoko Arts - SF Wirtschaftsprüfer/ Steuerberater Essen - Dachdeckerei Thomas Stensinski - Getränkewelt Herten - Schermbecker Reisebüro - BP Gelsenkirchen - SSN Group – Karl-Heinz Weichelt - Petra Meyer - Monti I Valli – Sport 11 – „Mütze“ – Gesundheitspark Nienhausen - GE Bräu & GE Söff - Verlag DIE WERKSTATT - www.mythos1904.de - Knappenboutique & MYTHOS TOUREN - FC Schalke 04

WeihnachtsmarktSC

#Bildnotwelcome

FC Schalke 04, sogar der kleine Nachbar macht es vor! Worauf wartet ihr noch?

#Bildnotwelcome

 

Neues aus der Anstalt ähm ne vom Minister….

Es ist schon erstaunlich, das InnenNeueminister Jäger immer noch nicht zur Einsicht gekommen ist bezüglich des Einsatzes der Polizei bei dem Spiel gegen PAOK Saloniki. Bis heute gab es keine offizielle Entschuldigung, die zumindest die enorme Anzahl der im Rahmen des Polizeieinsatzes verletzten Fans verdient gehabt hätten – denn, klar, es käme einem Schuldeingeständnis gleich.

 

Im Gegenteil: Der FC Schalke 04 sah sich vor zwei Jahren genötigt, sich bei Jäger zu entschuldigen und seine scharfe Kritik am Polizeieinsatz zurücknehmen.

Im Gegenzug verzichtete Innenminister Ralf Jäger auf den erst zwei Tage zuvor vollmundig angekündigten Rückzug der Einsatzkräfte aus der Schalker Arena.

Und dass nun selbst verbale Kritik erstickt werden soll, dürfte die Wogen nicht unbedingt glätten. Hier muss zumindest eine Überlegung erlaubt sein, wie weit es mit der freien Meinungsäußerung bei uns gekommen ist.

 

Zeigen Sie endlich Größe Herr Jäger und bekennen Sie sich zu den Fehlern.

Entschuldigen Sie sich bei den zahlreichen Verletzten, die teilweise heute noch traumatisiert sind. Übernehmen Sie Verantwortung für den überzogenen Einsatz.

 

Steht Toleranz über unserem Leitbild ?

Worum geht es? Am 03.07.2015 erfolgte eine Veröffentlichung zum Thema Auswärtskarten bei Fan Clubs (http://www.schalke04.de/de/aktuell/news/150703_auswaertskarten_sfcv/page/5966--5966-213-.html). Der vorgenannten Veröffentlichung ist zu entnehmen, dass der SFCV das ihm zur verfügungstehende Kartenkontingent (1/3 aller Auswärtskarten) nach eigenen Regeln verteilt. Des Weiteren toleriert der FC Schalke 04 die Abweichung von seinem eigenen Regelwerk. Im Klartext heißt das, der SFCV setzt sich über die Auswärtskartenvergaberegelung des FC Schalke 04 hinweg. Während das normale Mitglied Karten nur nach Punkten oder das Losverfahren erhält und sich regelmäßig zu den Kontrollen einfinden muss, werden beim SFCV lediglich die Stehplätze personalisiert. Sitzplätze werden an jedermann vergeben und auch nicht kontrolliert (hier liegt nicht der Fokus). Da die Karten des SFCV von Schalke auch nicht bepunktet werden ist es somit jedem SFCV-Fanclub-Mitglied, welches gleichzeitig Vereinsmitglied ist möglich, neben den Karten des Fanclubs an der Kartenverteilung für Mitglieder teilzunehmen. Vor dem Hintergrund, dass der Großteil der aktiven Fanszene den SFCV verlassen hat und sich die nicht im SFCV organisierten Mitglieder von Spieltag zu Spieltag um die Karten "bewerben" müssen, ist diese Regelung untragbar.

Die Spielregeln des FC Schalke 04 sind eindeutig:
-Vergabe von Auswärtkarten nur an Schalke-Mitglieder
-Durchführung von Anwesenheitskontrollen durch den FC Schalke 04

Die bisherige Regelung sah folgendermaßen aus. Der SFCV erhält ein Kontingent für seine Fanclubs. Die Vergabe der Karten darf nur an Fanclub-Mitglieder erfolgen, welche gleichzeitig Mitglied des FC Schalke 04 sind. Die Kontrolle der Karten und der Anwesenheit wurde dem SFCV übertragen.
Diese fragwürdige Praxis der Eigenkontrolle wurde seitens der nicht im SFCV organisierten Mitglieder toleriert unter der Voraussetzung, dass sich Fanclub-Mitglieder nicht parallel um Karten beim FC Schalke 04 bewerben.

Die abgelaufene Saison hat jedoch deutlich gezeigt, dass Fanclub-Mitglieder sowohl Karten über den SFCV als auch über den FC Schalke 04 beziehen und somit das Kontingent der nicht im SFCV organisierten Mitglieder weiter verknappen.

Die Neuregelung, welche im Übrigen in den Auswärtskartensitzungen nicht abgesprochen wurde und somit im kleinen Kämmerlein still und heimlich nachverhandelt wurde, wirft sämtliche Vereinbarungen über den Haufen. Hier ist das Verhalten seitens des FC Schalke 04 in Sachen Transparenz kritisch zu betrachten.

Vor dem Hintergrund einer Mitgliedschaft und dem viel zitierten Leitbild ist es nicht zu rechtfertigen, dass normale Mitglieder mit Sitzplätzen sich einer Kontrolle unterziehen müssen, während SFCV-Mitglieder Karten nach Belieben weiterreichen können. Ebenso kann es nicht angehen, dass der FC Schalke 04 den Bruch seiner eigenen Regeln toleriert. Wenn man dies als Grundlage des Miteinanders konsequent fortführt, bedeutet dies, dass sämtliche Regelungen des FC Schalke 04 nur noch als Empfehlungen zu betrachten sind. Etwaige Regelverstöße und Sanktionen dürften dann getrost mit dem Hinweis auf die entgegengebrachte Toleranz dem SFCV gegenüber obsolet sein.

Wir schlagen daher vor, zu den vereinbarten Regeln zurückzukehren. Darüber hinaus regen wir an, die Anwesenheitskontrolle für alle Mitglieder gleich, in allen Kategorien, unabhängig von Steh- oder Sitzplatz durch die eh schon vorhandenen Mitarbeiter des FC Schalke 04 durchführen zu lassen. Sofern die Kontrollen nicht durchgeführt werden, dürfen wir Schalke 04 auffordern die Kontrolle in den Sitzplatzbereichen bei den normalen Mitgliedern ebenfalls einzustellen.

Noch ein Hinweis in eigener Sache. Gerne hätten wir mit den Verantwortlichen von Schalke 04 darüber diskutiert. Nach unserem Kenntnisstand wurden diese Regelungen bereits im Mai beschlossen. Die Veröffentlichung hierzu erfolgte erst nach der MV am 03.07.2015. Die handelnden Personen befinden sich derzeit im Trainingslager am Wörthersee. Da wir diese Regelungen der S04-Homepage entnehmen durften, halten wir es für legitim, ebenfalls dazu öffentlich Stellung zu nehmen.

 

s2Member®