Archiv für September 2013

T-Shirt 40 Jahre Parkstadion

PSDie T-Shirts zum Jubiläum 40 Parkstadion sind da und frei verkäuflich an alle Schalker. In den Größen M-3XL, 17€ (20€ inkl. Versand), Bestellungen oder Nachfragen unter oli4@supportersclub.de

Sowas kommt von sowas

sowas

 

Post an Frau Kraft

Liebe Frau Kraft,

Sie unterstützen und befürworten also das Verhalten Ihres Innenministers, dem Verein FC Schalke 04 rechtswidrig anzudrohen, keine Polizei mehr zum Schutz ins Stadion zu lassen, sofern er nicht seine wahrheitsgemäßen Aussagen widerruft, der Einsatz der Polizei wäre unangemessen, unbegründet und überzogen gewesen, obwohl dies durch führende Polizeiwissenschaftler bestätigt wird. Sie unterstützen also eine - wie Ihnen führende Polizeiwissenschaftler bestätigen - rechtswidrige Androhung, die einer Erpressung nahekommt, um im Wahlkampf vorläufig Ruhe zu haben.

Sie erwarten also ebenfalls vom Verein, dass er seine Hausordnung gegen die eigenen Mitglieder durchsetzt, die nichts Schlimmeres getan haben, als zum dokumentiert wiederholten Male eine legale Fahne eines befreundeten Fanclubs (Komiti Düsseldorf, NICHT Nord-Mazedonien, wie Ihr IM schwadroniert) zu zeigen. Auch reicht Ihnen dies als immerhin dritte nachgereichte Begründung für einen wohl einmaligen Polizeieinsatz, nachdem ja der Tatbestand der Volksverhetzung erkennbar an den Haaren herbeigezogen war und der drohende Platzsturm der Gästefans mittlerweile, mangels beweiskräftiger Videos und zahlreicher Zeugenaussagen, mangels anschließender Blocksperre, mangels erkennbarem Bestreben der Polizei die Gästefans in den Griff zu bekommen (die übrigens faschistoide Parolen im Block ausgehängt haben) nicht mehr tragfähig war.

Sie befürworten also die Anwendung körperlicher Gewalt, die Sperrung der Ausgänge mit dem Potenzial einer Massenpanik, die offensive Anwendung chemischer Waffen, um zum anschließenden Blocksturm Platz zu haben, die verbale Kriminalisierung einer ganzen Fankurve, inkl. Frauen, Kindern, Rentnern und Familienvätern durch Herrn Jäger ("11.500 Gewalttäter in der Nordkurve"), wie sie selbst Ihrer ZIS (Zentrale Desinformationsstelle Sport) mittlerweile rechtskräftig durch das Oberverwaltungsgericht NRW verboten wurde und mindestens 87 Verletzte (das sind ja nur die vom DRK Behandelten..), wegen einer Fahne eines von der UNO und der BRD anerkannten Staates und dem Zusatz "Komiti Düsseldorf"?

Es ist eine Ironie, nein, es ist der blanke Hohn, dass Herr Jäger nun vom Verein erwartet, genug Ordner abzustellen, um einen drohenden Platzsturm von Gästefans zu verhindern, zu dem sich gegen Saloniki drei Hundertschaften der Polizei in Vollmontur, chemisch bewaffnet und mit lockerem "Einsatzmehrzweckstock" nach eigener Aussage nicht in der Lage sahen!

Es ist erbärmlich, wie die mangelnde Fehlerkultur der Polizei nun durch massiven Druck und illegale Einschüchterungsversuche durch Herrn Jäger gegenüber meinem Verein vertuscht werden soll. Es ist aber ebenso entlarvend, wie die hysterischen Erklärungs- und Rechfertigungsversuche der Polizeilobby durch Sie und Herrn Jäger auch noch gefördert werden.

Frau Kraft, Herr Jäger, Sie tanzen auf dem Grab der Ideale, für die Ihre Partei 150 Jahre gestanden hat: Menschenrechte, Demokratie, freie Meinungsßäußerung, Solidarität. Da Sie beide höhere Ambitionen haben, ist dies kein Problem, das sich auf NRW beschränkt. Jeder Fußballfan sollte in sich gehen und entscheiden, ob Ihre Partei wählbar ist, vor dem Hintergrund, dass Herr Jäger demnächst als Innenminister einer großen Koalition seine totalitär-stalinistischen law-and-order Allmachtsfantasien bundesweit ausleben darf und seine Privatarmee "Polizei NRW" auch noch durch Geheimdienste und Bundespolizei erweitert wird. Lassen Sie doch endlich die Hose runter. "Das WIR entscheidet" ist der Wahlkampfslogan Ihrer Partei. "WIR entscheiden und ihr nehmt das kritiklos hin" ist aber das, was Sie daraus machen. Es sind schon Bundespräsidenten wegen (noch nicht nachgewiesener) Vorteilsnahme in Höhe von 700 Euro zurückgetreten. Warum bleibt Herr Jäger dann im Amt, wenn er die Menschenrechte (körperliche Unversehrtheit, Meinungsfreiheit) so sehr mit Füßen tritt?

SC-Member Jan

s2Member®