Archiv für November 2013

Gipfeltreffen auf Schalke

Am morgigen Freitagabend kommt es in der 1. Regionalliga West Basketball zwischen dem Tabellenführer BG Hagen und dem Tabellenzweiten FC SCHALKE 04 zum absoluten Spitzenspiel.
Anwurf ist um 20Uhr in der "adecu-Arena" (Halle Mühlbachstrasse in GE-Erle), der Eintritt kostet 5€ (Erwachsene) bzw. 3€ (Jugendliche/Studenten). Die königsblauen Basketballer bitten um unsere Unterstützung und garantieren dafür im Gegenzug großartigen Spass & Spannung!
Basketball - S04

SC-Weihnachtsmarktstand

Termin vormerken - Helft helfen!!!

Am kommenden Wochenende heißt es: "SUPPS go Weihnachtsmarkt".

Gemeinsam mit Teutonia Schalke sammeln wir Geld für das Frauenhaus GE und die "Arche". Am Samstag besetzt Teutonia den Stand, wir sind am Sonntag dran.

Schaut doch mal vorbei, wir freuen uns!

20131124-222548.jpg

Schalker Meile

Zwei Jahre ist es schon her, dass die "Ortseingangsschilder" zur Schalker Meile feierlich enthüllt wurden. Einiges ist seitdem passiert, in erster Linie optisch.

20131118-124808.jpg
Nach dem Startschuss, dem Aufstellen der Schilder, wurden die Abspannmasten auf der ganzen Schalker Meile in ein königliches Blau gehüllt und mit dem Schalker-Meile-Schriftzug versehen. Darüber hinaus wurden die Haltestellen von "Uechtingstraße" in "Schalker Meile" umbenannt, sowie Patenschaften für die diversen Haltestellen auf dem Meile-Teilstück übernommen. Als besonderes Schmankerl darf der Quatscher seit einiger Zeit die Haltestellenansagen an Schalker Meile und Ernst-Kuzorra-Platz sprechen.

Natürlich sind wir durchaus stolz auf das bis jetzt Erreichte, fertig sind wir aber noch lange nicht. Neben weiteren optischen Verschönerungen wollen wir in Zukunft vermehrt das Augenmerk auf das Leben auf der Schalker Meile richten und vor allem langfristig versuchen, die Leerstände wieder nachhaltig mit Leben zu füllen.

Verschiedene Veranstaltungen, z.B. Lesungen, Schalker Themenabende und Musikkonzerte hat es schon gegeben, genauso wie regelmäßig stattfindende, stadtteilhistorische Führungen. Wir hoffen, dass es in Zukunft noch viele dieser Projekte mehr geben wird. Erst am letzten Wochenende glänzte das Anno 1904 im Rahmen seines 10-jährigen Jubiläums mit einer Doppelveranstaltung, dem "Knappen-Konzert" am Samstag und einem Schalke-Trödelmarkt am Sonntag.

Mehr Infos zur Meile findet man auch unter: www.supportersclub.de

Es ist im Übrigen auch weiterhin jede/r Schalker/in herzlich dazu eingeladen sich, in welcher Form auch immer, in die Weiterentwicklung der Meile einzubringen.

20131118-131730.jpg

Nicht vergessen: Jubiläumswochenende in unserer Clubkneipe!!! (Teil II)

Wer zwischen 12.04h und 18.04h heute hier aufschlägt, der kann sich ein Parkstadion-Shirt für nur 9.04€ sichern. Nur so lange der Vorrat reicht!

Der Anno-Shop ist ebenfalls geöffnet.

Schalke-Flohmarkt - von Schalkern für Schalker

Schalke-Flohmarkt - von Schalkern für Schalker

Nicht vergessen: Jubiläumswochenende in unserer Clubkneipe!!!

Jubiläumswochenende in unserer Clubkneipe

 

 

 

KÖNIGSBLAUE HILFE FÜR DIE PHILIPPINEN

Wie eine riesige Walze fraß sich der Taifun „Haiyan“ durch Teile der Philippinen und hinterließ Verwüstung, Zerstörung, Tod und unermesslichen Kummer. Über 10.000 Menschen, so erste Schätzungen, könnten bei der Katastrophe ums Leben gekommen sein. Millionen Menschen stehen vor dem Nichts, Hunderttausende Familien wissen nicht wie und was sie ihren Kindern morgen zu Essen geben sollen.

Viele Supporters, viele Schalker waren schon oft auf den Philippinen, einige darunter pflegen sogar freundschaftliche Kontakte in diese von Naturkatastrophen gebeutelte Region. Unser langjähriges Vorstandsmitglied Ulf Giljohann beispielsweise, dessen Lebensgefährtin Philippinin ist, befindet sich derzeit vor Ort, genauer gesagt in Cebu.

Wie auch schon in der Vergangenheit oftmals unter Beweis gestellt, engagiert sich die königsblaue Vereinsfamilie, wenn nötig, auch über die Grenzen des Schalker Marktes hinaus. In diesem Fall ist von diversen SC-Mitgliedern die Bitte an uns herangetragen worden, einen Spendenaufruf für die notleidende Bevölkerung auf den Philippinen zu initiieren.

Es ist selbstverständlich nur der sprichwörtliche Tropfen auf dem heißen Stein, aber wer sich nun trotzdem angesprochen fühlt und mit dem einen oder anderen Euro helfen mag Elend, Leid und Not vor Ort zumindest ein kleinwenig zu lindern, der kann ab sofort unter dem Betreff: „Spende/Philippinen“ die Summe seiner Wahl überweisen an:

Supporters Club e.V. - Kontonummer 72 504 – Spk. Gevelsberg - Bankleitzahl 45 45 00 50

Die Gesamtsumme wird von uns persönlich, vertreten durch ein Supporters-Mitglied, Anfang 2014 an die vor Ort aktiven Hilfsorganisationen übergeben. Wir verbürgen uns dafür, dass die finanzielle Hilfe zu 100% auch in den notleidenden Gebieten auf den Philippinen ankommt, um eine nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe zu gewährleisten.

20131113-102735.jpg

Charly – In unseren Herzen lebst du weiter

Was war für uns früher ein Stadionbesuch in der alten Betonschüssel ohne an den Zaun zu hechten wenn wir „Charly“ schon von weitem auf uns zukommen sahen? Wie die Wahnsinnigen brüllten wir ihn an. „Charly, Charly, Charly“ erklang es Tausendfach – und dabei hatte Charly nicht ein einziges Mal in seinem Leben vor die Kugel getreten. Nein, das langgezogene „Charly, Charly, Charly“ war nicht vergleichbar mit dem „LI-BU-DA“, dem „Uwe, Uwe“ oder dem „Rudi, Rudi“. Nein, unser Charly war halt unser Charly!

Wenn in irgendeinem Stadion, wie nur allzu oft in den 80er und 90er Jahren, der Baum mal wieder brannte, dann war Charly immer der erste der in die Kurve kam um uns Fans zu beschwichtigen. Wir dankten es ihm mit einem „Charly, Charly…“

Als wir in Mailand den Pott holten und er mit Youri in die Kurve kam um die Welle mit uns zu machen, dankten wir es ihm mit einem „Charly, Charly…“

….und wenn wir mal wieder abgestiegen waren, dann hatte Charly immer eine tröstende Hand, ein liebes Wort für uns bereit – obwohl sein eigenes Herz blutete, litt und bitterlichweinte und er als Trost ein „Charly, Charly“ von uns verdient gehabt hätte.

Charly holte nie eine Meisterschaft an die Emscher, so wie Szepan & Kuzorra, wie Koslowski & Kördel – aber Charly stellte sich mit seiner „Wampe“ für Schalke auf die Waage. Damit in ganz schlechten Zeiten, Dank seiner Figura-fit-Diät,einige Taler aufs geschröpfte Clubkonto kamen. Niemand hat seit unserer Kindheit den FC Schalke 04 jemals so l(a)eibhaftig verkörpert wie du Charly!

Charly Neumann war für viele unserer Generation dieIdentifikationsfigur des Vereines schlechthin. Er war ein Urgestein, ein Original, eine Institution der Tradition, ein Teil der Schalker Vereinsseele, ein Teil des Mythos Schalke, ein großes Stück Schalker Geschichte. Und sicherlich war und ist er auch Mittelpunkt vieler unserer Anekdoten undGeschichten. Charly, auch wenn er uns nicht kannte, hat uns – ohne es zu wissen - jahrzehntelang begleitet. Seit mittlerweile fünf Jahren fehlt unserem Mannschaftsfoto das Herz, die Seele. Mit Charly ist für viele der „älteren Generation“ auch ein kleines Stück Schalke mitgestorben. Ein ganz Großer.

„Bevor ich sterbe möchte ich noch einmal mit der Schale eine Ehrenrunde in der Arena laufen. Davon träume ich fast jede Nacht", sagte Charly noch kurz vor seinem Tod. Der großeWunsch blieb leider unerfüllt, heute vor fünf Jahren ging Charly von uns. Er hätte es verdient gehabt wie kein Zweiter, jeder von uns hätte es ihm gegönnt!

Niemals geht man so ganz. Charly, pass‘ immer gut auf„unser“ Schalke auf! In unseren Herzen lebst du weiter. Wir werden dich nie vergessen.

20131111-235427.jpg

s2Member®